Kirchensteuerämter

Kompetente Information und Beratung

Kirchenmitglieder, die Kircheneinkommensteuer zahlen, werden in Bayern über kircheneigene Steuerämter betreut.

Für alle Kirchenmitglieder übernehmen die staatlichen Finanzämter die verwaltungsmäßige Erhebung der Kirchenlohnsteuer. Die Kirchenlohnsteuer wird dann an die drei kircheneigenen Steuerämter in Bayreuth, Nürnberg und Augsburg-München weitergereicht und dort verwaltet. Die kircheneigenen Steuerämter sind zudem für die Festsetzung und Erhebung der Kircheneinkommensteuer, der Kirchengrundsteuer, des besonderen Kirchgelds sowie der Kirchenkapitalerstragssteuer zuständig.

Diese kircheneigene Steuerverwaltung hat Vorteile. Sie kann gezielt auf Anfragen von Kirchenmitgliedern reagieren und ist dabei kostengünstig. In anderen Bundesländern behält der Staat für den Einzug der Kirchensteuern zwischen drei und vier Prozent des gesamten Kirchensteueraufkommens ein. In Bayern, wo nur die Kirchenlohnsteuer durch die Finanzämter verwaltet wird, beträgt die Gegenleistung lediglich zwei Prozent des Kirchenlohnsteueraufkommens.

Kirchensteueramt Bayreuth
Sophienstraße 29
95444 Bayreuth
Telefon 0921/ 16 273 - 500
Fax 0921 / 16 273 - 699
E-Mail

Evang.-Luth. Kirchensteueramt Augsburg-München
Halderstraße 27
86150 Augsburg
Tel. 0821/999 854-100
Fax 0821/ 999 854-200
E-Mail

Kirchensteueramt Nürnberg
Lorenzer Platz 10 a
90402 Nürnberg
Telefon 0911 / 244 32 - 0
Fax 0911 / 244 32 - 8 0
E-Mail

13.07.2021
Andrea Seidel