Nachhaltigkeit

Gestalten

Grasbüschel zwischen Pflastersteinen

Für Nachhaltigkeit im Finanzsektor - die bayerische Landeskirche gestaltet den Dialog mit Kreditinstituten und Vermögensverwaltern.

Bild: pixabay_AquilaSol

Die bayerische Landeskirche führt als Investor Dialoge mit Unternehmen, um Verbesserungen zu erschließen: beispielweise in der Klimaverantwortung oder bei Sozialstandards in den Lieferketten.

Christoph Flad, Referatsleiter Nachhaltige Vermögensanlagen: "Die Rückfragen an Unternehmen betreffen häufig zwei Bereiche, die wir als kirchliche Investoren besonders intensiv wahrnehmen, nämlich Klimaverantwortung und Sozialstandards in den Lieferketten." Diese Dialoge werden im Verbund mit dem Arbeitskreis Kirchlichen Investoren sowie mit der Church Investors Group geführt.

 

Zur Person

Arbeitskreis Kirchlicher Investoren Schriftzug, Bild: © EKD

Arbeitskreis Kirchlicher Investoren (AKI)

Der Arbeitskreis setzt sich dafür ein, dass mit Geldanlagen neben den ökonomischen auch ethisch-nachhaltige Ziele verfolgt werden. Geld soll unter Berücksichtigung christlicher Werte sicher und rentabel, aber auch sozialverträglich, ökologisch und generationengerecht angelegt werden.
Zu Aufgaben, Engagement, Mitgliedschaft im AKI

Zur Person

Church Investors Group Logo, Bild: © Church Investors Group Logo

Church Investors Group

Die Church Investors Group (CIG) vertritt institutionelle Investoren aus vielen kirchlichen Konfessionen und kirchlichen Wohltätigkeitsorganisationen. Die CIG hat 70 Mitglieder, die überwiegend aus Großbritannien und Irland stammen. Das ökumenischen Netzwerk ethischer Investitionen besteht seit 1973.
Internetseite der Church Investors Group